Mozart y Mambo

Sarah Willis_José Antonio Méndez Padrón_Havana Lyceum Orchestra©Monika Rittershaus
Sarah Willis_José Antonio Méndez Padrón_Havana Lyceum Orchestra©Monika Rittershaus
Sarah Willis @ Monika Ritterhaus

Wie Mozart in der Karibik klingen könnte, zeigen Sarah Willis, die charismatische Hornistin der Berliner Philharmoniker und das Lyceum Orchestra mit ihrem gemeinsamen Erfolgsprojekt „Mozart y Mambo. 

Ursprünglich wurde das Orchester von Pepe Méndez und seinen Freunden und Studienkollegen des ISA (Instituto Superior de Artes) und der ENA (Escuelas Nacionales de Arte) gegründet.

Im Jahr 2007 wurde in Havanna zur Feier seines 250. Geburtstages ein Mozart-Denkmal enthüllt. Pepe Méndez dirigierte zu diesem Anlass ein Ensemble befreundeter Studenten. Johannes Honsig-Erlenburg, der Präsident der Stiftung Mozarteum Salzburg, war bei diesem Konzert anwesend und so beeindruckt, dass er Pepe Méndez nach Möglichkeiten der Unterstützung fragte.

Mit der Unterstützung des renommierten Balthasar-Neumann-Ensembles, erlangte das Orchester mit der Veröffentlichung ihres ersten Mozart y Mambo-Albums große Anerkennung.

Das Mozart y Mambo Projekt vereint die tänzerische Musik Mozarts mit der quirligen Lebensfreude Kubas und begeistert auf ihren Tourneen Menschen auf der ganzen Welt.

VIDEO

Termine auf Anfrage

Mozart y Mambo – mit Sahra Willis in Kuba

Eine einzigartige musikalische Begegnung in Havanna: Das Erfolgsprojekt Projekt mit Sarah Willis verbindet beliebte Solostücke für das Horn von Wolfgang Amadeus Mozart mit traditioneller kubanischer Musik. Das Programm beinhaltet Musik aus den ersten drei veröffentlichten CDs.

DOWNLOADS