Dezember 2022

Dezember

Coro e Orchestra Ghslieri
mit Sandrine Piau oder Sophie Karthäuser oder Robin Johannsen, Sopran

»Weihnacht in Neapel«

Teil I: Die Mutter
Francesco Durante: Magnificat für Chor, Streicher und b.c.
Niccolò Jommelli: Veni Sponsa Christi für Sopran, Streicher und b.c.
Davide Perez : Salve Regina für Sopran, Streicher und b.c

Teil II: Der Sohn
Francesco Durante: Nunc dimittis für 5 Sänger, Streicher und b.c.
Alessandro Scarlatti: O di Betlemme altera für Sopran, Streicher und b.c.
Francesco Durante: Messa in Pastorale für Chor, Streicher und b.c.

Besetzung: 16 Sänger, 12 Instrumentalisten (Orgel und Kontrabass benötigt)

Dezember

Coro e Orchestra Ghislieri
mit Coro e Schola Gregoriana Ghislieri / Federico Fiorio, Sopran

»Weihnacht in Italien«

Antonio Lotti: Ave Regina Coelorum
Francesco Durante:: Dixit Dominus
– Orgel Interlude –
Davide Perez: Quem vidistis pastores
Antonio Lotti: Salve Regina
Davide Perez:: Mottetto a quattro concertato per San Michele Arcangelo
Francesco Durante: Lectio prima per il Santissimo Natale
– Orgel Interlude –
Davide Perez: Te Deum

Besetzung: 16 Sänger (inkl. 5 Voci concertanti), 3 Instrumentalisten Basso Continuo, Orgel

02.12.

Chamber Orchestra of Europe
mit Robin Ticciati, Leitung / Janine Jansen, Violine

»Programm mit Janine Jansen«

Maurice Ravel: Tombeau de Couperin
Sergej Prokofjew: Violinkonzert Nr. 1 D-Dur op. 19
Antonín Dvořák: Serenade für Streichorchester E-Dur op. 22 B.52
Zoltán Kodály: Dances of Galanta

Besetzung: X Musiker (tbc.), Solovioline

03.. – 10.12.

B’Rock Orchestra
mit Avi Avital, künstlerische Leitung & Mandoline

»A solid dose of flair: Neapolitan Mandolin Music«

Fast im Alleingang hat der israelische Mandolinist Avi Avital die Mandoline zurück auf die Weltkarte der klassischen Musik gebracht. B’Rock ist mit seinem lebendigen Klang und seiner energiegeladenen Spielweise die perfekte Ergänzung. Gemeinsam verleihen Solist und Orchester den feurigen Konzerten italienischer Barockkomponisten eine gehörige Portion Flair und Verve. Und als ob die Herausforderung nicht schon groß genug wäre, interpretiert Avital eine Reihe von Domenico Scarlattis virtuosen Tastensonaten.

Antonio Vivaldi: Concerto für Mandoline C-Dur
Giovanni Paisiello: Concerto in Es-Dur für Mandoline, Streicher, Cembalo (tbc)
Giovanni Sollima: Concerto für Mandoline
Antonio Vivaldi: Concerto für Laute D-Dur RV 93
und weitere Werke

Besetzung: 16 Musiker, Mandoline

09. + 10.12. und 13. – 16.12. und auf Anfrage

Il Giardino Armonico
mit Giovanni Antonini, künstlerische Leitung / Isabelle Faust, Violine

»Locatelli: Virtuose und Poet«

Werke von Pietro Locatelli u.a.

Concerto op. 1 Nr. 9 in D-Dur für Streicher, Basso
Concerto op. 3 Nr. 10 in F-Dur “L’arte del violino” für Violine, Streicher, Basso Continuo
Concerto op. 3 Nr. 2 in c-Moll “L’arte del violino” für Violine, Streicher, Basso Continuo

Evtl. ergänzt mit Werken von Antonio Vivaldi

Besetzung: 17 Musiker, Solovioline

14. + 15.12. / 17.12.

Freiburger Barockorchster & Vox Luminis
mit Lionel Meunier, künstlerische Leitung & Bass

»MAGNIFICAT«

Johann Kuhnau: „Uns ist ein Kind geboren“ Kantate BWV 142
Johann Kuhnau: Magnificat C-Dur Weihnachtskantate
Johann Sebastian Bach: Magnificat Es-Dur BWV 243a mit Weihnachtseinlagesätzen

Besetzung: 23 Musiker, 15 Sänger