Ensemble Mini

Ensemble Mini © Christoph Neumann

„Dass im Kammermusiksaal der Klangfarbenreichtum der großen Sinfonik erhalten bleibt, ist der Intensität des Spiels geschuldet, zu der Joolz Gale anfeuert.“ (Tagesspiegel Berlin)

Das Ensemble Mini ist ein mutiges Kollektiv wahrer Überschall-Solisten aus deutschen Sinfonieorchestern, das super-sinfonische Musik für ein neues Publikum neu verpackt.

Das Ensemble Mini gibt oft Weltpremieren-Arrangements für innovative Late-Night-Projekte in Auftrag und hat sich zum Ziel gesetzt, den Stil, den Klang und den Rahmen klassischer Konzerte zu revolutionieren. Dies begann 2010 mit “mini-Mahler” im Kammermusiksaal der Berliner Philharmonie, gefolgt von “Strauss 150: New Perspectives” im STATTBAD Berlin, “From Russia with Soul” in der Griessmühle Berlin und “Bartók Beyond Borders” in der Musikbrauerei Berlin.

Der britische Dirigent Joolz Gale gründete das Ensemble Mini (bestehend aus Solisten der deutschen Orchester) im Jahr 2010, um mit neuen Konzertformaten und alternativen Orten ein neues Publikum zu erreichen.

Für 2021/22 sind u.a. die Rückkehr von “Bartók Beyond Borders” auf Tournee, ein Strawinsky-Programm beim Musikfest Berlin, ein Bruckner-Projekt beim Rheingau Musik Festival, ein Zemlinsky-Programm mit dem RIAS Kammerchor, Mahlers 3. Sinfonie bei den Kasseler Musiktagen und der Start der neuen Clubkonzertreihe “Late-Night-Symphony” in Hamburg und Berlin geplant.

Biographien
Ensemble Mini Bio_d_21
2021_Biography_JoolzGale

Links

Website Ensemble Mini
Ensemble Mini bei facebook
Ensemble Mini bei Instagram
Ensemble Mini bei youtube
Ensemble Mini bei soundcloud

Aus der Presse
“Ein Idealfall von Nähe.” Ulrich Amling im Tagesspiegel Berlin über das Konzert mit Marlis Petersedn bei Young Euro Classics