Neue Ensembles bei ARCC

Wir freuen uns, trotz aller Corona-bedingten Einschränkungen einige neue Ensembles in unserer Rubrik Special Projects begrüßen zu dürfen. Die Compagnia di Punto aus Köln, das schweizer Solistenensemble CHAARTS, das STEGREIForchester aus Berlin und natürlich das in San Francisco beheimatete Kronos Quartet entwickeln kreative Ideen, klassische Musik in überraschender, unerwarteterer Weise zu präsentieren und neu zu entdecken. Ob es das Arrangement ist, das Konzertformat oder die Musik selbst durch Improvisation neu erfunden wird – diese engagierten, querdenkenden Ensembles faszinieren die Fachwelt und begeistern das Publikum!

2010 am Künstlerhaus Boswil gegründet und seither dort beheimatet, hat sich das Ensemble CHAARTS aufgrund seiner kammermusikalisch geprägten Spielkultur beim Publikum und bei renommierten Solisten auch überregional einen Namen gemacht. In der Saison 2021_22 schlägt CHAARTS mit der Sopranistin Regula Mühlemann unter dem Motto Feenlieder einen Bogen von Griegs Peer Gynt über Mendelssohns Sommernachtstraum bis hin zu Gounods Roméo et Juliette, und lädt mit dem Flötisten Maurice Steger zur Suite Italienne. Details finden Sie hier.

Beethovens Sinfonien en miniature – “Ein hervorragendes Ensemble eröffnet uns neue Perspektiven auf Beethovens Sinfonien 1 bis 3″, urteilte der NDR im Februar über die jüngste CD-Veröffentlichung der Compagnia di Punto. Der historischen Aufführungspraxis verschrieben und stets auf der Suche nach vergessenen Schätzen, präsentiert das Ensemble die Sinfonien in Bearbeitungen von Beethovens Zeitgenossen Friedrich Ebers und Ferdinand Ries für ein Kammerensemble von nur zehn Musikern. Eine besondere Gelegenheit, in vertrautem Repertoire Neues zu entdecken! Weitere Details finden Sie hier.

Die intensive Auseinandersetzung sowohl mit traditioneller Konzertliteratur als auch mit heutigen Musikstilen und Klangformen, variable Raum- und Aufführungskonzepte, Improvisation und das Spiel ohne Noten und Dirigent – das Berliner STEGREIF.Orchester erschließt neue Rezeptionsformen des klassischen Repertoires. #FreeMahler – What Earth tells us reflektiert Mahlers romantischen Naturbegriff im Hinblick auf die akut bedrohte Umwelt der Gegenwart. Weitere Projekte finden Sie hier und hier.

Experimentierfreude, Entdeckergeist und der Mut, das Streichquartettspiel immer wieder neu zu erfinden sind die Markenzeichen des in San Francisco beheimateten Kronos Quartets. Seit über 45 Jahren prägt es als eines der führenden und einflussreichsten Ensembles seiner Art in tausenden Konzerten und über 60 Einspielungen die internationale Musikszene. Das Kronos Quartet arbeitet dabei mit den renommiertesten Künstlern seiner Zeit zusammen und vergab bis heute über 1.000 Aufträge für neue Kompositionen und Arrangements. Unter den gut 40 Auszeichnungen, die das Ensemble erhielt, finden sich der Polar Music Prize, der Avery Fisher Prize und der Edison Klassiek Oeuvreprijs.