Chaarts

© Balazs Borocz - Pilvax
© Balazs Borocz - Pilvax
© MaxParovsky
 

Das Schweizer Ensemble CHAARTS versteht sich als grösstes Streichquartett der Welt. Nach Vorbild des Lucerne Festival Orchestra lädt CHAARTS Mitglieder international erfolgreicher Streichquartette und Kammerensembles, Solisten, Konzertmeister und Solobläser aus führenden europäischen Orchestern ein. In Besetzungen von 8 bis 40 Spielern erarbeiten die Musiker aussergewöhnliche Konzertprogramme, nicht selten nach der Devise ‹das Grosse klein und das Kleine gross›, also Adaptionen von Werken für grosses Orchester in kleinen oder etwa Streichquartette in grossen Besetzungen. Dadurch werden diese Meisterwerke oft völlig neu erschlossen und in Räumen oder Konzertreihen spielbar, die ansonsten diese Musik nicht präsentieren könnten.

CHAARTS arbeitet regelmässig mit dem ungarischen Dirigenten Gábor Takács-Nagy zusammen und ist mit grossem Erfolg mit Musikern wie Martha Argerich, Vilde Frang, Ian Bostridge, Giovanni Sollima, Mischa Maisky, Roby Lakatos, Fazil Say, Regula Mühlemann, David Orlowsky, Felix Klieser und den King’s Singers aufgetreten. 

VIDEO

PRESSESTIMMEN

„Die Klassik-Band Chaarts Chamber Artists und Regula Mühlemann (…) versetzten das Publikum in Wonneschauer und ließen es manchmal sogar ein bisschen mitschunkeln

Kultur – Zeitschrift für Kultur und Gesellschaft, 16.01.2020

PROJEKTE 2023/24 – EINE AUSWAHL

1. – 8. Mai, 5. – 18. Juni, Juli, August 2023 und
15. Januar – 15. April 2024
Feenlieder
mit Regula Mühlemann

Werke von Edvard Grieg, Jules Massenet, Giuseppe Verdi, Felix Mendelssohn Bartholdy u.a.

11. – 17. Dezember 2023,
22. – 28. Januar und 4. – 10. März 2024
Seelenlust
mit Felix Klieser

Werke von Mozart, Vivaldi, Bach, Händel u.a.

„Kein Wunder, dass machem Hörer die Tränen kommen – vor Glück.“

chrismon, 13. März 2021

24. Juli – 06. August 2023
Ein Sommernachtstraum
mit Anna-Maria und Malte Arkona, Schauspiel

Shakespeares legendäres Bühnenstück kombiniert mit Mendelssohn verspielter Schauspielmusik

Ein Sommernachtstraum, Chaarts © Glacinto Carlucci

Ein Sommernachtstraum, Chaarts & Malte Arkona © Glacinto Carlucci

„Sommernachtstraum als exquisites Klangerlebnis“

Neue Württembergische Zeitung, 16. August 2021

DOWNLOADS