1B1 (Jan Bjøranger)

© Peter Adamik

Interpreten der klassischen Musik lassen sich oftmals leicht von der Vergangenheit vereinnahmen und verzaubern. Dies ist beim jungen innovativen Streichensemble 1B1 aus Norwegen jedoch nicht der Fall. Das Ensemble wurde 2008 von seinem heutigen künstlerischen Leiter, dem visionären Geiger Jan Bjøranger, gegründet. Bjøranger schöpfte dabei aus einem Pool außergewöhnlicher Profimusiker und Studenten aus dem südwestlichen Norwegen, die sich alle durch ihre Wissbegier, ihren Arbeitswillen und ihre Leidenschaft für Musik in all ihren Erscheinungsformen auszeichnen.

1B1 arbeitet aktiv an der Erweiterung des Repertoires und der Wirkungsweisen klassischer Musik, statt einfach nur den Regeln vorangegangener Generationen zu folgen. Schon bei seinem ersten öffentlichen Auftritt in 2008 waren die Merkmale des Ensembles hörbar und haben sich seither stetig weiterentwickelt: zu einem straffen, samtigen Klang mit Schwung und einem deutlichen Gefühl für Rhythmus, für den Groove. Wie Rock-, Jazz- und Weltmusiker spielen die 1B1-Musiker, wo immer möglich, ohne Notenständer und entfernen damit eine der Barrieren zwischen Musikern und Publikum. Diese Einstellung hat 1B1 einen Norwegischen Grammy für seine Aufnahme der Holberg Variationen beschert sowie Kooperationen mit renommierten Komponisten und Musikern wie Arvo Pärt, Steve Reich, Clemens Hagen und dem Schlagzeuger von Wilco, Glenn Kotche.

1B1_Peter Adamik
1B1 2015 in New York. © Peter Adamik

Als Professor und Leiter der Streicherabteilung an der Universität von Stavanger nimmt Bjøranger eine prominente Position im norwegischen Musikleben ein und verfolgt daneben eine aktive Karriere als Solist. Seine Spezialisierung auf progressive Lehrmethoden und innovative Aufführungspraxis brachte er auch in das Engagement bei 1B1 ein. So gelang es ihm, das einst hauptsächlich aus Studenten bestehende Streichorchester zu einer der erfrischendsten Erscheinungen der aktuellen klassischen Musikszene zu machen.

 

Biographien:

1B1 Biographie

Jan Bjøranger Biographie 2016

 

Links:

1B1 Webseite
1B1 auf Facebook