Andreas Richter Cultural Consulting
Team

profilbild_andreas_richter

Andreas Richter

Inhaber und Geschäftsführer

Im Herbst 2013 gründete Andreas Richter das Unternehmen Andreas Richter Cultural Consultings GmbH, nachdem er in den Jahren zuvor mit großem Erfolg als Orchesterdirektor des DSO Berlin, als Intendant des Mahler Chamber Orchestra (MCO) sowie als Leiter Konzertbereich und Direktor Kommunikation an der Komischen Oper Berlin gewirkt hatte. Schwerpunkte all seiner Tätigkeiten bildeten Programm- und Projektentwicklung, Profilbildung sowie Kommunikation und Fundraising. Für das DSO wie für das MCO konzipierte er profilbildende Projekte im Education- und Developementbereich und entwickelte beide Klangkörper zu unverwechselbaren Marken auf dem internationalen Orchestermarkt. Parallel dazu engagierte sich Andreas Richter in zahlreichen Jurys, hat Lehraufträge über Kulturmanagement an verschiedenen Hochschulen inne, ist als Autor für diverse Publikationen (unter anderem den Berliner Tagesspiegel) tätig und verantwortet ehrenamtlich das „Forum Zukunft Kultur“ im Rahmen der Stiftung Zukunft Berlin. Seit 2013 berät er als künstlerischer Leiter den Konzertbetrieb der Esterházy Kulturbetriebe.

Am 27. Juni 2018 war Andreas Richter live zu Gast bei Deutsche Welle TV.

Andrea Kerner

Kommunikation und Fundraising

Seit 2014 konzipiert Andrea Kerner für die Andreas Richter Cultural Consulting GmbH projektbegleitende Kommunikations- und Fundraisingstrategien und ist verantwortlich für die Außendarstellung des Unternehmens. Unter anderem betreute sie die Kommunikation zu „EUYO in Berlin – Meeting history, creating future“ sowie die Kampagne #crowdfundingradialenacht. Andrea Kerner wechselte nach mehreren Jahren als Schauspieldramaturgin 2005 das Genre und verantwortete als Kommunikationsmanagerin für die folgenden fünf Jahre die internationale Kommunikation des Mahler Chamber Orchestra. Zwischen 2010 und 2017 arbeitete sie als selbständige PR- und Fundraisingberaterin und betreute unter anderem für die maren borchers・for artists GmbH verschiedene Kunden (darunter die Startphase des interdisziplinären Musikprojekts Haydn2032, die deutsche Pressearbeit für Projekte des Budapest Festival Orchestra, für das ID Festival 2015 sowie verschiedene Projekte des Kulturprogramms der BASF SE). Parallel veröffentlicht sie regelmäßig in Das Orchester und Oper! Das Magazin, und engagiert sich ehrenamtlich für das multikulturelle Musikprojekt Wir Kinder vom Kleistpark e.V.

 

Natalia Breininger

Assistenz Kommunikation und Fundraising

Natalia Breininger hat im Jahr 2014 ihr bilinguales Masterstudium der Transcultural Studies am Exzellenzcluster „Asien und Europa im globalen Kontext“ abgeschlossen und zuvor ihr Bachelorstudium der Slavistik und Philosophie an der Universität Heidelberg absolviert. Vor ihrem Arbeitsbeginn bei Andreas Richter Cultural Consulting im Dezember 2018 arbeitete sie unter anderem für die Sächsische Mozartgesellschaft und die Universität Heidelberg, wo sie die Kommunikation sowie die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit mitbetreute. Darüber hinaus war sie freiberuflich als Übersetzerin und Redakteurin für Kaiser Communication und Russia Beyond tätig. Ferner veröffentlicht sie regelmäßig Beiträge in diversen Kulturzeitschriften, wie die horen, und besucht leidenschaftlich gerne Konzerte klassischer Musik und die Oper.

Julia Larigo klein

Julia Larigo

Konzertverkauf und Organisation

Nach ihrem erfolgreich absolvierten Musikstudiums im Jahr 2003, vollendete Julia Larigo zwei Jahre später ihre akademische Ausbildung mit einem Master-Abschluss in Arts and Heritage Management an der Sheffield University. Bevor sie im Juni 2017 zu Andreas Richter Cultural Consulting wechselte, arbeitete sie neun Jahre für die englische Künstler- und Konzertagentur Intermusica in London, wo sie umfassende Tourneeprojekte nach Asien, in die USA und nach Euorpa verkaufte. Zu den renommierten Orchestern, die Julia betreute, zählen das Freiburger Barockorchester, das Gewandhausorchester Leipzig unter der Leitung von Riccardo Chailly, das Mariinsky Orchestra (Valery Gergiev), das Budapest Festival Orchestra (Iván Fischer) und Oslo Philharmonic (Vasily Petrenko) sowie weitere Kammermusik- und Barock-Ensembles. Hier betreute sie zunächst verschiedene Sinfonie- und Barockorchester als Projektmanagerin auf Tournee, später wechselte sie in den Konzertverkauf. Wenn sie nicht selbst auf Tournee ist, besucht Julia mit großer Freude Barockopern und ist außerdem eine passionierte Bratschistin.

 

Michael Ausschnit klein

Michael Alexander Sauter

Konzertverkauf und Organisation

Michael Sauter ist seit Februar 2017 als freier Mitarbeiter für die Andreas Richter Cultural Consulting GmbH tätig, betreut einzelne Projekte und ist für den Verkauf von Orchestertourneen zuständig. Er studierte Germanistik, Theaterwissenschaft und Buchwissenschaft.  Als Schauspieldramaturg arbeitete er zunächst an mehreren Theatern bevor er am Salzburger Landestheater als Dramaturg für Oper/Operette und Ballett wirkte. Hier betreute er Werke u.a. von Mozart über Verdi bis Britten, von Strauß, Lehár und Kálmán und konzipierte mehrere Konzertprogramme. Dabei arbeitete er mit Dirigenten wie Ivor Bolton und Ola Rudner und Regisseuren wie Doris Dörrie und Frank Hilbrich zusammen. Er verfasste Libretti für zahlreiche Ballett-Neukreationen, die in der Choreographie Peter Breuers äußerst erfolgreich bei Publikum und Presse waren und zeichnete dabei auch für mehrere Bühnen- und Kostümbilder verantwortlich. Die Ballette TSCHAIKOWSKY und LULU wurden auf internationalen Tourneen gezeigt, das Ballett TSCHAIKOWSKY wurde auch ins Repertoire des Badischen Staatsballetts Karlsruhe übernommen. Für das Richard-Strauss-Festival 2007 entwickelte er einen dreiteiligen Ballettabend JOSEPHSLEGENDE / SALOMES TANZ / BOLERO. An den Salzburger Universitäten Mozarteum / Paris Lodron war er Dozent für Operndramaturgie und hielt in Folge mehrere Vorträge über Ballett-Libretti. Zuletzt war er für den Suhrkamp Verlag für den Rechteeinkauf und –verkauf in den Bereichen Schauspiel, Musiktheater und Tanz verantwortlich, betreute als Lektor zahlreiche Autoren, Komponisten und Choreographen und konzipierte einen neuen Programmbereich Musiktheater/Tanz.