Das Singapore International Festival of Music (SIFOM)

© Singapore International Festival of Music
© Singapore International Festival of Music

SIFOM fand im September 2015 zu ersten Mal statt. Ziel des Festivals ist es, den besten Nachwuchsmusikern Singarpores und seiner Nachbarländer eine gemeinsame Plattform zu schaffen und ihnen die Möglichkeit zu geben, mit internationalen Künstlern hochkarätige Kammermusik-Konzerte aufzuführen. Als künstlerisches Zentrum der gesamten Region, erweist sich Singapore als der optimale Ort um eine hohe Zahl herausragender Nachwuchsmusiker aus Malaysia, Vietnam, Indonesien und weiteren Anrainerstaaten zu versammeln, und um einen internationalen musikalischen Dialog ins Leben zu rufen, der auf wechselseitigem Austausch und kultureller Bereicherung basiert.

Durch die Kombination junger musikalischer High Potentials beider Kontinente, bietet SIFOM nicht nur den ansässigen Musikfreunden außergewöhnliche Konzerterlebnisse, sondern zementiert auch die Rolle Singapores als führendes Zentrum klassischer Musik der Region und eröffnet neue Möglichkeiten kultureller und kulturpolitischer Verbindungen zwischen Asien und Europa.

Hierfür wurde gezielt nach europäischen Orchestern Ausschau gehalten, die sich durch die Entwicklung neuer Präsentationsformen klassischer Musik und durch profilierte Programmatik auszeichnen. Das 2008 gegründete Streicher-Ensemble 1B1 steht für ein neues, wegweisendes Selbstverständnis von Orchestern im 21. Jahrhundert – ein international auf höchstem Niveau spielendes, unabhängiges Ensemble, das das Umfeld für musikalische Vermittlung neu definiert, und damit die Menge der Klassikhörer signifikant erhöht. Das Chamber Orchestra of Europe, das 1981 von ehemaligen Musikern des European Union Youth Orchestra ins Leben gerufen wurde, hat in Struktur und Ambition gleichsam das Modell freier Ensembles generiert. Seit 35 Jahren in der Top-Liga der europäischen Klangkörper vertreten, ist es prädestiniert, den Nachwuchsmusikern des Festival-Orchesters als musikalischer Mentor zur Seite zu stehen.

1B1_Peter Adamik
© Peter Adamik

SIFOM 2016 wurde am 13. Oktober 2016 mit einem Konzert des Festival-Orchesters unter Mitwirkung renommierter Mitglieder des Chamber Orchestra of Europe eröffnet. 1B1 präsentierte am folgenden Abend ein Programm mit folkloristisch inspirierten Werken von Grieg, Piazolla und Vivaldi. Das Festival stand 2016 unter dem Motto „Myths & Legends“, die einzelnen Konzertprogramme versammelten Komponisten, deren Werk stark von Volksmusik geprägt ist oder das sich mit mythologischen und märchenhaften Stoffen auseinandersetzt. Unter anderem standen Ravels Ma mère l’oye, Rimsky-Korsakows Scheherazade und Auszüge aus Wagners Der fliegende Holländer auf dem Programm. In einem eigenen Komponisten Portrait setzte sich das Festival mit dem Werk des Zeitgenossen Dai Fujikura auseinander, der zudem Workshop mit Nachwuchskomponisten leitete. Konzerte außerhalb des Konzertsaals, Programmeinführungen und weitere Begleitprogramm luden das Publikum ein, Musik unmittelbar und auf höchstem Level zu erleben.

Als Mitglied des Advisory Board seit 2015 berät Andreas Richter das Festival seit der Gründungsphase.

Website:
www.sifom-sg.com