Perm Ballett (Alexey Miroshnichenko)

Schwanensee © Anton Zavyalov

Das Perm Ballett zählt zu den fünf führenden Kompanien Russlands. Ebenso wie die Aufführungen des Bolschoi-Theaters in Moskau und des Mariinski-Theaters in Sankt Petersburg prägt es das kulturelle Leben Russlands und sorgt für Begeisterung beim Publikum und den Medien. Die Mehrheit der insgesamt über 80 Tänzerinnen und Tänzer des Ensembles wurden an der eigenen Ballettschule ausgebildet, die sich dem klassischen Sankt Petersburger Stil verpflichtet fühlt und diesen gleichwohl beständig weiter entwickelt. Seit 2009 ist Alexey Miroshnichenko Künstlerischer Leiter und Chefchoreograph des Perm Balletts, der an der Waganowa-Akademie studierte und unter anderem am Mariinski-Ballett gearbeitet hat.

Rubies_klein
Rubies von George Balanchine © Anton Zavyalov

Enge Zusammenarbeit und regen künstlerischen Austausch pflegt das Perm Ballett mit dem Mariinski-Theater sowie mit Rechteinhabern auf der ganzen Welt, um in der Lage zu sein, die großen Choreographen und ihre Werke in das reiche Repertoire zu integrieren. Im Repertoire finden sich Choreographien der klassischen Moderne sowie der Moderne und Zeitgenössisches, zum Beispiel von Jerome Robbins, Jiri Kylián, William Forsythe, Kenneth MacMillan, Frederick Ashton, Douglas Lee und George Balanchine. Vor allem das Werk des Letztgenannten bildet eine wichtige Säule des Repertoires: Nach 1990 war das Perm Ballett eine der ersten Kompanien, die dessen Werk in Russland vorstellte.

2003 gewann das Perm Ballett die Goldene Maske für seine Interpretation des Balletts Ballet Imperial, drei Jahre später wurde das Perm Ballett vom Magazin Dance Europe zur Besten Kompanie des Jahres und sein Leiter, Alexey Miroshnichenko, zum Besten Choreographen des Jahres gewählt.

Biographie:
Ballett Perm Biographie 2017

Links:
Perm Ballett Webseite
Perm Ballett and Opera bei YouTube
Perm Ballett and Opera Theatre bei Facebook

Perm Ballett and Opera Theatre bei
Twitter
Perm Ballett and Opera bei Instagram